Gegen - Missbrauch e.V.

Die Plattform für Betroffene, Überlebende, Freunde und Partner

Dieses Forum ist Teil der eines Angebots von gegen - missbrauch e.V. Unsere Hauptseite finden Sie unter www.gegen-missbrauch.de

Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 20:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2011, 23:11 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Hallo
habe heute wieder einige Telefonate geführt. Eins davon mit der Frau vom kinderschutzbund. Habe jetzt am 15.06. ein Termin bei ihr und nach einer STD. kommt dann auch noch der Rechtsanwalt dazu, wegen dem gutachten. Kommt mal wieder alles auf einmal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2011, 23:04 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Meinen Betreuern ist das Pflaster auf meinem Arm aufgefallen. DIe einen sagen gar nichts und die andere die auch Theater AG macht fragt mich heut im AUfzug was ich am Arm gemacht habe ob ich mich da verbrannt hätte. Ich miente dann nur, dass ich eine Dummheit begangen habe und sie meinte dann nur. Ich zittiere: "Ich dachte aus dem Alter wärst du drausen."

Nun frag ich mich ob man wirklich ab einem bestimmten Alter da raus ist. Aber ich glaube nicht daran. Ich mein es kann doch auch noch passieren wenn man Älter ist oder denke ich da falsch?

Ich mache es ja nicht weil es Mode ist sondern aus ganz anderen Gründen. Ist es denn so schwer jemanden zu verstehen? Muss noch dazu sagen, dass sie eine Betreuerin von der Gruppe ist zu der ich noch gehöre und somit auch teilweise meine Vorgeschichte weis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2011, 09:30 
Offline

Registriert: 27.11.2006, 12:08
Beiträge: 2040
HI Jessi,

du kannst sozialtherapeutisches Wissen nicht bei anderen voraussetzen. Gängiges Bild durch die Medien ist nunmal, das Selbstverletzung vor allem in der Pubertät auftritt von Jugendlichen, die mit sich selbst nicht klar kommen und Aufmerksamkeit suchen. Dass es schwerwiegende Gründe darür gibt, die auch bis weit ins Erwachsenenalter anhalten, ist leider noch nicht überall angekommen. Und leider auch nicht, dass die Folgen von Missbrauch nach ein paar Stunden Therapie im Jugendalter immer noch da sind und nicht einfach weg. Irgendwie glauben die Leute, die Menschen weinen nur ein bischen vor sich hin und damit wars das. Das ist falsch, sie wissen nichts von Druck und Panik und Schmerz, weil sie ihn nie gefühlt haben.
Nimms nicht persönlich- es war ein dummer - vielleicht auch hilfloser- Ausspruch.

LG,
Pu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2011, 10:59 
Offline

Registriert: 23.06.2004, 23:47
Beiträge: 361
hi jessi
also der spruch is ja nich gerade toll ...
gut vielleicht ist es unwissenheit - aber eigetlnich sollte sie in ihrem beruf wirklcih bissl feinfühliger sein ... udn vor allem sich in dem thema auch weiterbilden
lass dir von der auf jeden fall nich ins bockshorn jagen - über so unqualifizierte bemerkungen musste dir echt keinen kopf machen

mit alter und so hat das gar nüscht zu tun
is halt einfah nur halb- bzw. nichtwissen und irgendwleh komischen "legenden" die alle leute (so am stammtisch) zu sonen themen sagen

greetz
atras(noname)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2011, 20:27 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Danke für die ANtworten. Es läuft alles schief was nur schieflaufen kann.
Meine mündliche Fachabi Prüfung verhauen. SOmit kein Fachabitur.
Dann sagen auch noch meine Betreuer dass ich zu dumm dafür bin uind ich ja selbst schuld daran bin.
Eine noch mögliche Ausbildungsstelle überlegt sich noch ob sie mich nehmen wollen auch ohne Fachabitur.
Meine Mutter hält mich auch für zu dumm.

Alles scheibenkleister.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: lass dir nichts einreden
BeitragVerfasst: 09.06.2011, 15:16 
Offline

Registriert: 15.10.2010, 14:59
Beiträge: 35
, ich habe zwar andere Probleme, aber ich kenne das von mir auch:
wenn der Kopf mit was anderem voll ist, kann man nichts mehr lernen. Ich kann mich dann nicht mehr konzentrieren und auch nur noch wenig arbeiten. An manchen Tagen ist (oder war) es schwer einfach nur den Tag zu überstehn. Noch zusätzlich an etwas produktives zu denken war völlig unmöglich. Alles wird schwer und wie du schreibst "wie kleister".

Schade mit der Prüfung, mach dich nicht fertig deswegen. 1) kann man bestimmt eine zweite prüfung machen, etwas anderes lernen etc, es werden sich andere Wege auftun und und und...

Ein Lehrer der einem durchgefallenen Schüler sagt, er sei dumm gehört entlassen und von einer guten Mutter kann man auch etwas anderes erwarten. Was du hier schreibst ist nicht dumm sondern ziemlich bewusst für alles was du durchgemacht hast, der Stand den du hast der ist nur sehr schwer und für andere schlecht nachzuvollziehen.

Hab keine Angst vor der Geldnot, Harz 4 ist sicherlich nicht das beste, aber sterben tut man nicht daran. Sprich das Geldproblem mal in der Terapie an, die Terpapeutin kann dich bestimmt an Leute weiterleiten, die dir helfen, es gibt Notrufnummern etc, die sich um dich kümmern werden.

Glaub an dich und mach weiter die Terapie.

Viel Glück,
Jo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2011, 23:19 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Ich kann nachts nicht mehr schlafen. War von 20.15Uhr bis 21.30Uhr drausen auf dem Schulhof hab dort Fußball gespielt und auf einmal das Gesicht meines V*ters auf dem Ball gesehen wurde immer heftiger der hass und obwohl ich mich versucht hab mich auszupowern, war der Druck zu hoch ich hab jetzt schon alle Skills ausprobiert, doch es endete wieder beim ...
Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Ich fühle mich hier (im Heim) seit Sonntag so beobachtet, aber wenn ich mich umsehe kann ich keinen sehen.
Ich kann nicht mehr. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2011, 23:17 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
MIr geht es gerade total sch.... .

Hatte heute einen Termin mit der Frau vom Kinderschutzdienst und danach kam auch noch der Rechtsanwalt dazu. Keine guten Nachrichten. Das Verfahren wird wohl eingestellt,
da die Rechtsanwältin es mir nicht zumute will dass ich vor Gericht auseinander genommen werde und da sie keinen findet der ein Verfahren einleiten würde. Nur weil im Gutachten
nicht alles so ist wie bei der Polizei. Aber selbst die Frau bei der ich das Gutachten musste hat totale wiedersprüche hineingeschrieben.
Sieht wohl so aus als würde es nichts machen wenn man es bei mir macht. Nun kommt schon der 2. T*ter ohne Strafe davon.
In mir brach wieder eine Welt zusammen. Ich weis einfach nicht mehr weiter.

Jetzt kommt er davon und ich muss alles auf mir tragen. Ich bin gestraft fürs leben und er, er kann es einfach so weiterleben wie bisher.
Er hat keine Ängste nein er nicht. Er denkt zu 100% nicht mal an sein ungeborenes Kind. Er leidet nicht darunter, nein er wird wohl noch stolz darauf sein. Ich muss alles durchmachen.
Nicht er tut sich selbst weh Nein das mache ich ja schon ich mach mir ja selbst weh. Aber doch nur um mich wieder im hier und heute zu fühlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2011, 02:33 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Hatte gestern abend ein Termin bei der Thera.
Und am Morgen habe ich mich wieder selbst verletzt.
Nur nicht am Unterarm, da ich ja bald in einem Betrieb Probearbeiten habe.
Jetzt war mal wieder der Oberarm dran, da ich dort Ärmel darüber habe.
Jetzt steht da Nein und ein Kasten darum.
Dann kommt noch dazu, dass (ich seit dem ich weis, dass es so wie es aussieht kein Verfahren gibt,) wenn ich an essen denke sich mir der Magen umdreht und mir schlecht wird.
Ich weis einfach nicht mehr weiter und dann musste ich heute von meiner Thera erfahren, dass ich so wie es aussieht unter posttraumatischer Belastungsstörung.
Und dass wenn es so weiter geht ich wohl in eine Klinik muss.
Aber ich möcht nicht in eine Klinik.
Ich kann das einfach nicht.
Nicht nochmal rund um die Uhr irgendwelche Männer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2011, 13:34 
Offline

Registriert: 27.11.2006, 12:08
Beiträge: 2040
Gibt auch Frauen. Und zwingen kann dich niemand. Ne Reha wäre keine Psychiatrie. Und in eine Psychiatrie zwangseingewiesen kommt nur, wer für sich selbst oder andere eine Gefahr darstellt. Es bleibt also freiwillig.

Und wer trägt ein ungeborenes Kind? Du? Dann gibts doch sogar Beweise, wie kann sowas dann eingestellt werden? Sprich mal mit deiner Psychologin darüber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2011, 16:58 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Hallo Pu

Sie meinen da die Aussage bei der Polizei und der Aussage bei der Gutachterin nicht zu 100% übereinstimmen.
Das Kind musste ich A*tr*iben, da es ja genau die Gefahr darstellte
Und so ein F*tus wird nicht lange aufbewahrt. Das ist da blöde. Und andere Beweise hat er schon längst vernichtet.

Mit meiner Psychologin habe ich auch darüber gesprochen, doch sie weis auch nicht was man da noch machen kann. Sie meinte nur in meinem Zustand in dem ich im moment bin ist es besser wenn es nicht zu einer Verhandlung kommt da ich diese nicht Durchstehen werde.
WIr kämpfen ums Überleben. Da ich zurzeit sehr weit unten bin. Ich versuche zwar nach ausen hin nichts davon sehen zu lassen aber einige süren das einfach.

Und ich muss jede Woche versprechen, dass ich mir nichts antue bis dahin. Im moment kann ich es auch noch machen da ich soweit noch nicht bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2011, 20:52 
Offline

Registriert: 03.05.2003, 00:00
Beiträge: 446
Wohnort: Baden-Württemberg
Liebe Jessi,

was möchtest du denn? Möchtest du ein Verfahren? Das es am Ende nicht das gewünschte Ziel erreicht (also eine Verurteilung des Täters), wäre ja ein Risiko, dass du für dich entscheiden könntest, ob du das eingehen möchtest, oder nicht. Die Entscheidung sollte auch eine Therapeutin niemanden abnehmen.

Rechtlich kenne ich mich da zu wenig aus, ich dachte bisher aber immer, dass ein solches Verfahren nicht einfach eingestellt werden kann und wundere mich daher ein bisschen.

Was macht dir denn solche Angst vor einem Klinikaufenthalt? Man kann in deinen Postings deine Verzweiflung und Erschöpfung gut spüren, vielleicht wäre ein Klinikaufenthalt ein geschützter Rahmen und du könntest ein wenig zur Ruhe kommen?Es gibt übrigens auch reine Frauenstationen, vielleicht wäre das eine Alternative für dich?

Musst du sicher nachspüren, was dir gut tun würde.

Liebe Grüße

_________________
Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe. Denn dann brauche ich es am meisten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2011, 23:46 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Mich beruhigt irgendwie nichts mehr. Ich kann mich nicht mehr ablenken, kann immer nur an das geschehene Denken.

Eine aus der Gruppe hat mich heute in eine Cocktailbar mitgenommen auch wenn nicht viel los war. Aber ich konnte mich nicht ablenken sie hat gemerkt das es mir nicht gut geht wollte nur gutes hat es aber nicht geschafft mich anzulenken. Sie weis allerdings auch nichts.
Das einzige was sie weis da sie es gesehen hat ist das an meinem Unterarm mehr aberauch nicht. Das andere hat bisher noch keiner gesehen, da ich immer meine Ärmel vom T-Shirt drüber habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.11.2011, 23:16 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Hallo
ich habe nun seit dem 1. September eine Ausbildung zur Köchin begonnen. Es läuft eigentlich richtig gut (zumindest im Beruf).
Im moment weis ich gar nicht was mit mir los ist. Ichkann schon die letzten Tage nicht mehr schlafen. Habe mit einer Freundin Streit gehen uns nur wegen etwas kindischem aus dem Weg. Und bin auch so ziemlich durch den Wind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2011, 16:53 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 01:22
Beiträge: 37
Wohnort: NRW
Das mit der Freundin hat sich nun geklärt. Im beruflichen und schulischen läuft es sehr gut habe nur gute Noten und bekomme auch gute Rückmeldungen von meinem Betrieb. :D

Naja den Grund warum ich ständig durch den Wind war habe ich nun auch rausgefunden hat zwar lange gedauert aber immerhin.

Im Januar habe ich mein Anschlussgespräch mit der Therapie. Die Begründung von ihr war, da es ja bei mir im moment nur Positives gibt und wenn es wieder schwierig wird kann ich mich ja bei ihr melden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007, 2016 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de