Gegen - Missbrauch e.V.

Die Plattform für Betroffene, Überlebende, Freunde und Partner

Dieses Forum ist Teil der eines Angebots von gegen - missbrauch e.V. Unsere Hauptseite finden Sie unter www.gegen-missbrauch.de

Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 20:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 10:30 
Offline

Registriert: 18.04.2014, 21:16
Beiträge: 289
Hallo,

gibt es eigentlich etwas das EU-weit gegen Missbrauch (von Kindern) gemacht wird?
Wenn ja, kann man das durch die Wahlen des EU-Parlaments am 26.05. unterstützen?

Beim Wal-o-maten lese ich nichts zum Thema häusliche Gewalt, Sicherheit und Schutz von Kindern (oder habe ich es übersehen?).
Ich habe zwar angefangen in den Wahlprogrammen mancher Parteien zu lesen, finde da aber bisher nichts bis nichts wirklich aussagekräftiges.
Und gibt es irgendwo einen Überblick, hat irgendeine Organisation zu diesem Anlass mal alle Parteien danach gefragt?

Vielleicht weiß hier ja jemand mehr dazu..?
Falls ich es schaffe und es geht, würde ich sonst mal ein paar Parteien anschreiben. Zumindest den Versuch wäre es wert..

Viele Grüße
collieeeeechen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 14:26 
Offline

Registriert: 08.12.2013, 12:31
Beiträge: 1340
Danke, die Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Ich hatte nur noch keine Zeit danach zu suchen.

_________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold... und wer bezahlt (dafür)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 18:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2002, 01:00
Beiträge: 2076
Wohnort: Göttingen
Zitat:
Falls ich es schaffe und es geht, würde ich sonst mal ein paar Parteien anschreiben. Zumindest den Versuch wäre es wert..


Also, ich glaube das du dir diese Mühe sparen kannst, denn bis zur Wahl sind es ja nur noch 13 Tage. Ehe das gelesen, sich Innerparteilich auf einen Konsenz geeinigt, und dann geschrieben wird, das ist in 13 Tagen für die "armen" Parteien nicht zu schaffen.
Außerdem ist aus meiner Sicht unser Thema für das Europäische Parlament nicht so sonderlich relevant.
Betrachte einfach mal die unterschiedlichen Schutzaltergrenzen (im Vatikan z.B. bei 12 Jahren).
Außerdem die unterschiedlichen Gesetzgebungen (nicht umsonst gibt es ja auch Innereuropäisch einen gewissen Trend zu bestimmten Staaten, weil das dort nicht so "eng" gesehen wird.
Wenn dann, wenn es aus meiner Sicht zielführender an das kommenden EU-Parlament eine entsprechende Anfrage. Meine Vermutung wird aber sein, das die sich dann auf der Instanbul-Konvention ausruhen werden, mit der Begründung: Wir haben doch schon so viel getan.
Das meine Meinung dazu.

Und nein, ich kenne auch kein Wahlprogramm, wo die vondir beschriebenen Themen auftauchen.

LG Ingo

_________________
Sieh nicht nur die Handlungsweise, die dich bewegt etwas zu tun,
sondern begreife den Mechanismus der dich abhält etwas zu tun,
damit du lernst etwas zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2011, 21:47
Beiträge: 956
Wohnort: Hamburg
Hallo zusammen,

also ich habe mal einen ganz kurzen Check bei CDU, SPD, Grüne und den Linken gemacht


BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Europaweiter Einsatz für Kinderrechte und Kinderschutz. Kinder haben eigenständige Rechte. Sie haben ein Recht auf Beteiligung und bedürfen unseres besonderen Schutzes und unserer Fürsorge, damit sie sich altersgerecht entwickeln und zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen können. Das Kindeswohl ist bei allen Angelegenheiten, die Kinder betreffen, vorrangig zu berücksichtigen. Kinderrechte müssen EU-weit gelten und Kinderschutz muss umfassend gestärkt werden. Deswegen setzen wir uns für eine konsequente Förderung der Kinderrechte und des Kinderschutzes im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention durch die Europäische Union ein. Die Europäische Union muss wirksam darauf hinarbeiten, dass ihre hohen Standards im Bereich Kinderrechte auch von den Mitgliedstaaten umgesetzt werden. Die Einrichtungen der Jugendhilfe in den Mitgliedstaaten müssen gestärkt, Beratungsangebote ausgebaut und materielle Notlagen abgefedert werden. Besonderes Augenmerk muss auf dem Schutz der Kinder vor Gewalt und Vernachlässigung liegen.

SPD
Schutz der europäischen Außengrenzen vor illegaler Zuwanderung und konsequente Bekämpfung von Schlepperbanden
und von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen und Arbeitsausbeutung, um vor allem Kinder und Frauen zu schützen.
Mit der europäischen „Kindergarantie“ führen wir ein Instrument ein, um Kinderarmut zu beenden. Im Europäischen Parlament konnten wir mit dafür sorgen, dass hierfür zusätzliche Mittel in Höhe von 5,9 Milliarden Euro beschlossen wurden. Hierdurch wollen wir allen Kindern den Zugang zu Bildung, eine gute Gesundheitsversorgung und den Zugang zu guten Nahrungsmitteln zukommen lassen.

DIE LINKE
Frauen werden für gleiche und gleichwertige Arbeit schlechter bezahlt und sind in Führungspositionen weniger anzutreffen. Frauen sind vermehrt von Armut und Alters-armut betroffen. Der Anteil der Frauen in den Parlamenten ist noch lange nicht paritätisch. Frauen leisten noch immer die meiste unbezahlte Arbeit (und erhalten dafür kaum Rentenpunkte) für gesellschaftlich Notwendiges: Hausarbeit, Pflege und Kindererziehung. Frauen sind in der überwiegenden Mehrzahl Opfer von Gewalttaten und sexualisierter Gewalt, insbesondere im häuslichen Bereich.

-----

Einige Parteien gehen noch mal gesondert auf Kinderarmut ein und den besonderen Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften.

collieeeeechen, falls Du Lust und Zeit hast, gerne noch einmal recherchieren und uns teilhaben lassen.

https://www.europawahl-bw.de/europawahl ... tml#c48445

Liebe Grüße, Petra

_________________
„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupéry, Der Kleine Prinz)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 20:22 
Offline

Registriert: 08.12.2013, 12:31
Beiträge: 1340
Vielen Dank euch!

_________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold... und wer bezahlt (dafür)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 21:14 
Offline

Registriert: 18.04.2014, 21:16
Beiträge: 289
Danke Ingo für deine Sichtweise und Petra für den kurzen Check.

Auf der Internetseite der bpb steht, dass Sozialpolitik inzwischen eine gemeinsame Zuständigkeit von Union und Mitgliedstaaten ist, es bei der Umsetzung aber bei Festlegung von Mindeststandards bleibt, da die Mitgliedstaaten das lieber selbst in der Hand haben (http://www.bpb.de/internationales/europ ... ialpolitik). Das heißt, wenn ich es richtig verstehe: theoretisch könnte durch die EU schon irgendwas/ mehr gemacht werden.

Ingo hat geschrieben:
Außerdem ist aus meiner Sicht unser Thema für das Europäische Parlament nicht so sonderlich relevant.
Betrachte einfach mal die unterschiedlichen Schutzaltergrenzen (im Vatikan z.B. bei 12 Jahren).
Außerdem die unterschiedlichen Gesetzgebungen
Könnte es nicht gerade deshalb sinnvoll sein, es gesetzlich strenger zu gestalten?

Bei dem "Parteien anschreiben" habe ich irgendwie selbst schon über mich gelacht, weil ich auch dachte, dass es wohl kaum etwas bringen würde.
Ich schwanke hinsichtlich der Wahlen insgesamt zwischen "es halt erstmal so hinnehmen" und "man muss doch aber etwas tun".
Falls ich etwas zu dem Thema finde schreibe ich hier..

Die "Feministische Partei - DIE FRAUEN" erwähnt in ihrem Wahlprogramm als eines der ersten Dinge Gewaltfreiheit (auch sexualisierter Gewalt). Explizit von s. Gewalt an Kindern schreiben sie da aber nicht. Hier ein Link: http://www.feministischepartei.de/filea ... Europa.pdf .

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2011, 21:47
Beiträge: 956
Wohnort: Hamburg
Danke Dir, collieeeeechen.

Auf jeden Fall ist es WICHTIG, überhaupt wählen zu gehen (oder Briefwahl zu machen), allein schon, um die "rechten" Parteien nicht den Raum zu geben!

Liebe Grüße, Petra

_________________
„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupéry, Der Kleine Prinz)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo ist das Thema bei der "Europawahl" 2019?
BeitragVerfasst: 24.05.2019, 19:48 
Offline

Registriert: 18.04.2014, 21:16
Beiträge: 289
Bei den Kommunalwahlen ist es anders.
Da habe ich hier immerhin ein bisschen mehr zu solchen / ähnlichen Themen gefunden - wenn auch nicht explizit zum Thema smb von Kindern..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007, 2016 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de